Erneutes Färben eines Metallbettes

Mi, 21/03/2018 - 10:17 -- jelle
Tips

Sie haben bei uns in der Vergangenheit ein Metallbett gekauft und wollen renovieren? Das Bett in einer anderen Farbe wäre eine gute Idee? Doch wie macht man das?

Ist das Bett von uns, dann können wir Ihnen sagen, dass die Farbe eine Pulverlackbeschichtung ist.
Ein sog. Powdercoating wird bei uns durch elektrostatisches Sprühen erreicht. Das Bett bekommt ein positives Feld (Erdung). Die Sprühpistole mit der Puderfarbe ist negativ geladen. Das Metallbett zieht die negativen Farbteilchen an. Selbst die allerkleinsten Farbteile kriechen in die kleinsten Ritzen und Unebenheiten.
Danach geht das Bett in den Backofen und wird die Pulverfarbe in das Bett eingebrannt.
Hiermit erzielen wir eine feste und gut schützende Farbschicht.

Diese Technik ist hervorragend um Ihr Bett vor Kratzern oder Rost zu schützen, doch macht es nicht gerade einfach das Bett zu übermalern. Eine normale Farbschicht über den Pulverlack anzubringen, raten wir deshalb ab.

Neue Pulverbeschichtung

Das ist die beste, aber auch teuerste Option. Es gibt einige Firmen, die sich hierin spezialisiert haben. Ein Bett lässt sich einfach zerlegen und somit transportieren. Machen Sie Fotos von Ihrem Bett und holen Sie sich ein paar Angebote bei den verschiedenen Pulverlackfirmen ein.  Sie können das Bett in jeder RAL-Farbe erhalten.
Das Bett erhält zunächst eine Sandstrahlbearbeitung und bekommt dann die neue Farbe.

Selbst einfärben

Hierbei handelt es sich um die günstigste, aber auch sehr zeitraubende Option.
Zunächst müssen Sie das Bett auf die neue Farbe vorbereiten, indem Sie es mit feinem Schleifpapier (z.B. P220) bearbeiten. Es ist nicht nötig bis zum reinen Metall durchzudringen. Einfach soweit abschleifen, sodass die Grundierung gut hält.
Danach den feinen Staub gut absaugen und das Bett mit Waschbenzin oder einem anderen Entfetter reinigen.

Nach dieser Vorbehandlung bringen Sie den Primer/ Grundierung an. Fragen Sie bei Ihrem lokalen Farbhändler nach dem richtigen Produkt. Wir würden einen 2K-EP-Primer oder eine Schicht auf Basis der Acrylat Dispersion empfehlen.
Als Endschicht wählen Sie die Metallfarbe aus, die Sie gern hätten. Dabei kann es sich um eine Alkyd-, Polyurethan- oder Acrylatfarbe handeln. Achten Sie darauf, dass der Primer mit der Farbe kompatibel ist.

Die Grundierung und letztendliche Farbschicht können Sie am besten mit einer Sprühflasche oder mit einem Schwamm anbringen. Letzteres erfordert einige Finesse und wird dem Bett eine rustikale Ausstrahlung geben.