Der Umwelt zuliebe!

Mo, 07/06/2021 - 17:40 -- jelle
Qualität
Tips

Umweltfreundliches und nachhaltiges Schlafen

Wenn Sie die Erwärmung der Erde, Luftverschmutzung, Weltmeere oder das Grundwasser nicht interessieren, dann brauchen Sie nicht weiterlesen.

Sollten Sie jedoch das Gefühl haben, dass wir an unserer Lebensweise etwas verändern sollten, da es keinen Planeten B gibt, dann können wir Sie hier eventuell überzeugen umweltfreundlich zu schlafen!

Umweltfreundliches und nachhaltiges Schlafen beginnt mit der Wahl Ihres Bettes.

Was sind heutzutage die am meisten genutzten Bettsysteme?

  • Boxspringbetten
  • Holzbetten oder Spanplattenbetten (Holzspäne & Bindemittel)
  • Metallbetten

In diesem Blogartikel zeigen wir Ihnen den ökologischen Fußabdruckdieser drei Bettsysteme. Wir beginnen mit dem zurzeit am besten verkauften Bett, dem Boxspringbett.
Wir, als Hersteller von Metallbetten sind eventuell etwas voreingenommen, doch wird der Artikel Sie bestimmt anregen hierüber nachzudenken.

Der ökologische Fußabdruck eines Boxspringbettes

Wir kommen sofort auf den Punkt. Ein Boxspringbett ist ein ökologisches Desaster. Betrachtet man den ökologischen Fußabdruck, dann ist dieses Bett die schlechteste Wahl.

Nun einige Gründe dafür, warum dies so ist.

  • Ein Boxspringbett ist ein Wegwerfartikel. Das ideale Produkt für die Möbelindustrie, da man dieses Bett nach ca. 12 – 13 Jahren vollständig neu anschaffen muss. Das alte Boxspringbett ist dann für die Müllkippe. In dem Bett ist ein Mix aus verschiedenen Materialien verarbeitet und das macht das Recyclen nicht möglich.
  • Boxsprings bestehen aus Spanplatten (Holzreste und Kleber), Schaumstoff wie zum Beispiel Polyether, Polyethylen, Melamin, PVC, EVA, etc. Das sind Chemikalien, die hauptsächlich aus Erdöl gewonnen werden. Dann gibt es noch Metallfedern und Verkleidung, die meistens aus Polyester und nur sehr selten aus natürlichen Produkten, wie Wolle oder echtem Leder, besteht.
  • Da ein Boxspringbett also nicht zu recyclen geht und nach 12 – 13 Jahren auf dem Müll landet, wird die Umwelt durch dieses Bett enorm belastet. Auf der Deponie werden Boxsprings meistens verbrannt, was eine zusätzliche Umweltverschmutzung bedeutet.

Die Rohstoffe, aus denen Boxsprings hergestellt werden, werden leider auch auf nicht ökologische Weise gewonnen. Hierbei denken wir besonders an das Erdöl für die Schaumstoffe und Verkleidung oder auch an das Holz und die Bindemittel. Die Spanplatten kommen vor allem aus Ländern, bei denen man es mit den Umweltrichtlinien nicht so genau nimmt und wo Abholzung oftmals illegal ist.
 

Der ökologische Fußabdruck eines Holzbettes

Hier gibt es zwei Kategorien.

  • Es gibt Holzbetten, die aus günstigen Spanplatten hergestellt werden und überzogen werden mit Melamin. Die Umweltbelastung ist hier ähnlich, wie bei den Boxspringbetten. Wir haben erneut einen Wegwerfartikel, da die Spanplatten nicht langlebig sind.
  • Dann gibt es Betten, die aus massivem Holz hergestellt werden.

Wir gehen nun davon aus, dass die Holzgewinnung nachhaltig ist und das Holz nicht illegal gewonnen wird, wobei Regenwälder abgeholzt werden. Bei nachhaltiger Nutzung ist ein Bett aus massivem Holz eine gute umweltfreundliche Option.

Außerdem sind diese Betten aus massivem Holz im Allgemeinen langlebiger, als Betten aus Spanplatten.
Das Holz kann man später recyclen, wenn man das Bett nicht mehr nutzen kann.

Der ökologische Fußabdruck eines Metallbettes

  • Die Auswirkung auf die Umwelt durch Metallbetten hat vor allem mit der Herstellung von Stahl zu tun.

Eisenerz (Hauptbestandteil) ist das am meisten vorkommende Erz der Welt. Es ist auf allen Kontinenten zu finden. Stahl kann man also überall herstellen, ohne es auf langen Wegen transportieren zu müssen.
Außerdem kann man Eisenerz einfach abbauen. Die Umweltbelastung ist geringer, als bei Erzen, die nur selten sind.

  • Metallbetten sind (wenn Sie von guter Qualität sind) dafür gedacht, dass man Sie ein ganzes Leben nutzt. Wir, bei FerroBellissimo geben eine Garantie von 30 Jahren auf unsere Metallbetten, doch Sie werden sehen, dass man sie ein Leben lang nutzen kann.  Es handelt sich also nicht um einen Wegwerfartikel, sondern um nachhaltig hergestellte Möbel.
  • Metall ist das Material, welches am meisten recycelt wird. Man kann es einfach wieder einschmelzen und erneut nutzen. Bei einem Metallhandel wird man Ihnen übrigens pro Kilo Metall gern etwas zahlen. Wenn Sie andere Möbel (Materialien) auf der Mülldeponie abgeben, dann müssen Sie sogar zahlen.

Ihr Beitrag für die Umwelt

Wir hoffen, dass Ihnen der Artikel gefallen hat und Sie darüber nachdenken werden.
Ein massives Holzbett oder ein Metallbett ist ein kleiner Schritt in die richtige Richtung. Wenn Ihnen die Umwelt wichtig ist, sollten Sie einen großen Bogen um Boxspringbetten machen.